Hier die Frage von Jens:
Ich betreue Jugendliche im Judo und muss leider immer wieder feststellen, das sie vor dem ersten Kampf sehr nervös agieren (Altersgruppen zwischen 14 und 18). Im wesentlichen fallen zwei Merkmale auf: a) sie „verschlafen“ den Kampf und man hat den Eindruck, sie sind mit den Gedanken nicht auf der Matte b) sie reagieren hektisch und überhastet.
Was kann ich tun um das zu beheben?